top of page

AKTUELLES

Die SpVgg Unterrot trauert um einen großen Sportsmann

IMG_2883_edited.jpg

Bildunterschrift: Jürgen Schreier bei der Ehrung durch den Württembergischen Tennisbund, die der Bezirksvorsitzende Klaus Berner 2022 vornahm.

Nachruf Jürgen Schreier, früherer 1. Vorsitzender der SpVgg, Gründungsvater der Tennisabteilung.

 

Die SpVgg trauert um einen Sportler und Sportfunktionär, der sich große Verdienste um den Verein erworben hat. Zu seinem sportlichen Repertoire gehörten Tischtennis, Volleyball, Eishockey, Karate, Fußball und Tennis. Daneben war er leidenschaftlicher Skat- und Binokelspieler. Seine sportliche Karriere bei der Spielvereinigung Unterrot begann Jürgen Schreier 1968, als er mit 13 Jahren der Fußballabteilung beitrat. Schnell wurde sein großes Torwarttalent erkannt. So entwickelte er sich zu einem der besten Torhüter in der Geschichte der Spielvereinigung und erlangte einen großen Bekanntheitsgrad.

 

Der Tennispionier

Jürgen Schreier war in seinem Sportlerleben schon immer ein Macher. Frühzeitig erkannte er, dass der beginnende Tennisboom Anfang der achtziger Jahre, sich auch positiv für die Spielvereinigung Unterrot auswirken könnte. Zusammen mit dem damaligen 1. Vorsitzenden Karl Eichele entwickelte er 1982 einen Plan zur Gründung einer Tennisabteilung in Unterrot. Mit seinen Mitstreitern gelang es Jürgen Schreier den Gemeinderat zu überzeugen. Dieser gab im selben Jahr grünes Licht für die Errichtung von zwei Tennisplätzen. Dank einer Gemeinschaftsleistung der Tennisabteilung konnte bereits nach einem Jahr die Einweihung der Tennisanlage gefeiert werden.

Die Rundschau titelte damals „Ein Märchen wurde Wahrheit“ – Tennisanlage in Rekordzeit erstellt – schon über 90 Mitglieder. Als Abteilungsleiter führte Jürgen Schreier die Tennisabteilung bis Anfang 1986.

Gesamtverantwortung für den Verein

Die Unterroter Vorstandschaft freute sich über das Organisationstalent in ihren Reihen. Und so war es fast logisch, dass Jürgen Schreier 1986 zum 1. Vorsitzenden der Spielvereinigung gewählt wurde. Im Hinblick auf die bevorstehenden Herausforderungen im Vereinswesen, stellte er einekompetente Vorstandsmannschaft zusammen. In seiner Amtszeit konnte der Verein 1998 sein 50-jähriges Jubiläum feiern. Von den dreitägigen Feierlichkeiten mit großem Festzelt und einem höchst attraktiven Festprogramm spricht man heute noch.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand im Jahre 1999, konzentrierte Jürgen Schreier seine Aktivitäten fort an auf Tennis. Als aktiver Spieler errang er mit der Mannschaft viele Erfolge. Im März 2001 übernahm er das Amt des Kassierers bei der Tennisabteilung, welches er bis August des vergangenen Jahres akribisch und mit großem Engagement ausführte. In diese Zeit fiel der Bau der Tennishütte, der Boulebahn, der

Sonnenterasse, der Gerätehütte und der elektronischen Bewässerungsanlage.

 

Ehrungen

In Würdigung der besonderen Verdienste und unermüdlichen Einsatz wurde Jürgen Schreier 2015 zum Ehrenmitglied der SpVgg ernannt. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläum der Tennisabteilung 2022 erhielt er die „Silberne Ehrennadel vergoldet“ des Württembergischen Tennisbunds.

 

Bis kurz vor seinem Tod hat Jürgen Schreier seine große Erfahrung in die Abteilung eingebracht.

Nikolaus war wieder zu Gast bei den Tennis-Kidis der SpVgg Unterrot

Am 17. Dezember 2023 hatte die Tennisabteilung der der SpVgg Unterrot Ihre Kleinsten wieder zu einer Nikolausfeier ins Sportheim eingeladen.

Um 16 Uhr startete die Feier mit insgesamt 15 Kindern, 11 Eltern sowie Vertretern der Tennisabteilung. 

Es wurde Glühwein und Kinderpunsch sowie von den Eltern selbstgebackene Plätzchen gereicht.

Der Abteilungsleiter Reimar Grambow und der Jugendwart Stefan Kuhr gaben einen Rückblick auf die Jugendspielrunde 2023. Das tolle Engagement aller Helfer und die begeisterte Teilnahme von Kindern und Eltern wurden besonders gelobt.

Eine Vorschau auf 2024 gab es auch: Es sind 2 Jugendmannschaften plus 1 Kooperation mit dem TC Fichtenberg geplant.

Für das gemütliche Beisammensein lagen Brettspiele und Gesellschaftsspiele bereit.

Gegen 17:30 Uhr gab es einen Besuch vom Nikolaus mit Geschenken für alle Kinder.

Der tolle Nachmittag klang aus mit Roter Wurst vom Grillwagen.

Alle waren sich einig: Es war wieder eine wunderbare Nikolausfeier!

IMG_1809_edited.jpg

+++ Aktueller Trainingsplan +++ Aktualisierter Jahreskalender +++

Der aktuelle Trainingsplan und der aktualisierte Jahreskalender für 2023 sind jetzt auf der Homepage verfügbar.

Hier die Links.

Belegungsplan Trainings Tennisplätze Sommer 2023:

Jahreskalender 2023:

Tennisabteilung der SpVgg Unterrot stellt die Weichen richtig
Tennis AG übertrifft alle Erwartungen

Dass sie mutig an die Herausforderungen des vergangenen Jahres herangegangen ist, wurde an der Abteilungsversammlung der Tennisabteilung am vergangenen Freitag eindrucksvoll deutlich.

Im Mittelpunkt seines Rückblickes auf das Tennisjahr 2022 stellte Abteilungsleiter Reimar Grambow die Mitgliederentwicklung im Kinder- und Jugendbereich, die ins Auge gefasste Generalsanierung der Tennisplätze und das 40jährige Jubiläum der Tennisabteilung im Rahmen der Saisonabschlussfeier im vergangenen Dezember. Daneben erwähnte er das sehr gut besuchte Mitgliedersommerfest, an dem erstmalig auch die Kinder, die sich nach der Tennis AG im Sommer für eine Mitgliedschaft in der Tennisabteilung entschlossen hatten, zusammen mit ihren Eltern 

teilgenommen haben.

Für 2023 kündigte Grambow an, dass die ursprünglich ins Auge gefasste Generalsanierung der Plätze 1+2 bis auf weiteres zurückgestellt wird. Nachdem es dem versierten Platzinstandsetzungsteam im vergangenen Jahr wieder gelungen war, die Plätze auf Top Niveau zu bringen, hat man sich entschlossen, zunächst von einer Generalsanierung abzusehen. Stattdessen wurden konkrete Maßnahmen überlegt, wie die Plätze noch einige Jahre auf einem guten Level gehalten werden können. Diese sollen bereits mit der in Kürze beginnenden Frühjahrsinstandsetzung umgesetzt werden.

Neben dem beliebten Sommerfest, soll in 2023 auch wieder ein Jahresausflug der Tennisabteilung geplant werden.

Das 75jährige Vereinsjubiläum der SpVgg Unterrot vom 21. bis 23. Juli wirft ebenfalls bereits seine Schatten voraus. Im Helferpool für dieses Fest stellt die Tennisabteilung eine feste Größe dar.

 

Im aktiven sportlichen Bereich galt es 2022 der neu gegründeten Damen und der Herren 30 Mannschaft erste Erfahrungen machen zu lassen, um sich in den neuen Spielklassen zurecht zu finden. Die erfahrene Herren 50 Mannschaft hatte über die gesamte Saison mit großem Verletzungspech zu kämpfen, so dass auch hier eine bessere Platzierung nicht möglich war. Eine schöne Überraschung schafften die Herren 50 zum Ende der Saison 2022, in dem sie erstmals nach langer Zeit wieder das traditionelle Dreidörfer-Turnier der Tennisvereine aus Oberrot, Untergröningen und Unterrot gewinnen konnten, das im vergangenen Jahr in Untergröningen ausgetragen wurde. An die Verbandsspielrunde 2023 beteiligt sich die TA Unterrot wieder mit einer aktiven Damenmannschaft sowie einer Herren 30 und 50 Mannschaft.

 

Unter dem Ttiel „Fit für die Zukunft“ hat sich die Tennisabteilung im vergangenen Jahr außerdem an einem Vereins-Benchmarking des DTB beteiligt. Mit dem DTB Vereins-Benchmarking haben Tennisvereine die Möglichkeit zur individuellen Selbstanalyse. Grambow betonte, dass hieran 2023 gemeinsam mit den Mitgliedern weitergearbeitet werden soll, um die richtigen Schritte für die Zukunft einzuleiten.

Reimar Grambow dankte anschließend allen Funktionsträgern, Mannschaftsführern, Eltern und allen Mitgliedern, die sich aktiv in die Vereinsarbeit 2022 eingebracht haben, für die vorbildliche Zusammenarbeit. Für 2023 forderte er die Anwesenden auf noch ein Stückchen enger zusammen zu rücken, um die anstehenden Herausforderungen auf möglichst viele Schultern zu verteilen.

 

Voll eingeschlagen hat das Zukunftsprojekt Tennis AG, wie Jugendwart Stefan Kuhr zu berichten wusste. So konnten bereits im ersten Jahr dieses Projektes 24 Kinder für eine kostenfreie Mitgliedschaft über den Zeitraum von Mai – September, in der Tennis AG der TA Unterrot gewonnen werden. Danach haben dann 12 Kinder Tennis zur ihrer Hauptsportart auserkoren und sind der Tennisabteilung als offizielles Mitglied beigetreten.

Auch der Schultennistag für die 4. Klässler in 2022 war wieder ein voller Erfolg. Insgesamt trainieren derzeit in der Tennishalle des TC Gaildorf und der Turnhalle in Unterrot über 30 Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren in 9 Trainingsgruppen. Auch für dieses Jahr sind bereits wieder feste Termine mit der Bühläcker-Grundschule in Unterrot vereinbart, um über ein Schnuppertraining weitere neue Kinder für die kostenfreie Tennis AG in den Sommermonaten zu motivieren, um ihnen dann ab Oktober die Möglichkeit zu geben, eine Mitgliedschaft in der Tennisabteilung erwerben zu können.

 

Nach ihrer Meisterschaft in 2021 und dem Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse erreichten die Junioren U15 in 2022 einen hervorragenden 3. Platz in ihrer Verbandsrunde. Nachdem alle inzwischen das 15. Lebensjahr überschritten haben müssen sie in der Verbandsrunde 2023 erstmals bei den Junioren U18 antreten. Neben den Junioren U18 starten in der Verbandsrunde 2023 noch Kids Cup U12, VR Talentiade U9 und VR Talentiade U10, so dass insgesamt 4 Jugendmannschaft für die TA Unterrot an den Start gehen.

 

Mit dem TC Fichternberg haben ebenfalls fruchtbare Sondierungsgespräche stattgefunden, wie man gegenseitig Synergieeffekte im Jugend und im Trainingsbereich nützen kann, die kontinuierlich fortgesetzt werden sollen.

 

Stabile Mitgliederentwicklung sorgt für solide Finanzen. Von einer positiven Entwicklung der Finanzen in 2022 konnte Kassierer Jürgen Schreier berichten. Die geplanten Investitionen in die Tennisanlage und die notwendigen Anschaffungen, die der Etatplanung 2022 zugrunde lagen, konnten ohne Probleme umgesetzt werden. Dies ist in erster Linie auf die gute Mitgliederentwicklung zurückzuführen. Kassenprüfer Hans-Georg Kuhn, der zusammen mit Marvin Wiessmann die Kasse geprüft hatte, bestätigte Jürgen Schreier eine überaus fundierte Kassenführung und dankte diesem herzlich für seine vorbildliche Arbeit. Die Entlastung der Abteilungsleitung erfolgte.

(GR.)

 

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

Kassierer: Jürgen Schreier,

Schriftführer: Jens Kretzschmar,

Kassenprüfer: Marvin Wiessmann und Hans-Georg Kuhn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift: Die Vorstandschaft der Tennisabteilung Unterrot

o.R.v.l. Reimar Grambow, Günther Deininger, Stefan Kuhr

u.R.v.l. Jürgen Schreier, Rainer Steinle, Michael Schmidt, Uwe Staudinger, Wolfgang Weigel,

es fehlen: Marvin Wiessmann, Jens Kretzschmar u. Dzabir Maglajlic

IMG_6523.JPG

Saisonabschlussfeier 2022 der Tennisabteilung Unterrot

Viele Höhepunkte beim Saisonabschluss der Tennisabteilung der SpVgg Unterrot Tennis

 

Im großen Saal des Gasthofes Krone in Fichtenberg, der wieder mal sehr gut gefüllt war, lies Abteilungsleiter Reimar Grambow zunächst dass zu Ende gehende Tennisjahr Revue passieren. Der Schwerpunkt der Freiluftsaison war auf die Gewinnung von Kindern ausgerichtet. Nach Tennisschnupperwochen in der Bühläcker Grundschule Unterrot im Frühjahr, hatte man für interessierte Kinder eine Tennis-AG eingerichtet, in der 20 Kinder über die Sommersaison in 4 Trainingsgruppen trainiert wurden. Anschließend haben sich 11 Kinder für eine Mitgliedschaft in der Tennisabteilung entschlossen. Dazu kamen noch 5 Kinder die extern geworben wurden. Zusammen mit 2021 konnten somit insgesamt 21 Kinder im Alter von 7 -11 gewonnen werden.

Das Wintertraining für diese Kinder mit den Trainern Marian Quitsch und Dzabir Maglajlic findet derzeit in der Unterroter Halle und in der Tennishalle des TC Gaildorf statt.

 

Veranstaltungsarbeit sorgt für Identifikation

 

Neben dem Schultennistag mit den Viertklässlern der Bühläcker-Schule in Unterrot, war das Familien- und Mitgliedersommerfest im September wieder der große Renner. Die Bierkistenwanderung zum Abschluss der Saison erfreute sich ebenfalls wieder großer Beliebtheit. Mit einem herzlichen Dankeschön an alle Mitglieder, die sich in 2022 aktiv in die Abteilungsarbeit eingebracht haben und einem besonderen Dank an alle Eltern die sich während des Verbandsspielbetriebes so vorbildlich engagiert haben, schloss Reimar Grambow seinen Jahresrückblick.

Der 2. Vorsitzende der SpVgg Unterrot, Mikal Öncül lobte in seinem Grußwort die sehr gute Arbeit der Tennisabteilung, die großen Anteil an der positiven Wahrnehmung der SpVgg Unterrot hat und übermittelte die Glückwünsche des Gesamtvereins zum 40 jährigen Bestehen der Abteilung.

 

Um den Tennissport verdient gemacht

Für 4 Tenniskameraden standen nun Ehrungen des Württembergischen Tennisbundes an, zu denen eigens der Vorsitzende des Tennisbezirks Kocher/Rems, Klaus Berner, angereist war. Auch er beglückwünschte zunächst die TA zu ihrem Jubiläum und würdigte die vorbildliche Arbeit die über 40 Jahre geleistet wurde. Zum Jubiläum gab es einen Bälle-Gutschein vom WTB. Anschließend nahm er die Ehrungen von Dzabir Maglajlic (herausragende Trainer- und Jugendarbeit) und Günther Deininger (Gründungsmitglied, Mannschaftsführer, stellv. Sportwart) vor. Er unterstrich die vorbildliche Arbeit von beiden Akteuren und hob den Stellenwert hervor, den beide in der Abteilung einnehmen. Bei den Ehrungen für Jürgen 

Schreier (Gründer der Tennisabteilung, Abteilungsleiter, Kassierer) und Heinz Erlenbusch (Abteilungsleiter, Sportwart) betonte Klaus Berner, dass diese nur sehr selten vergeben werden und herausragender Leistung im Ehrenamt bedürfen. Deshalb ist es als was ganz besonderes anzusehen, das gleich 2 Tenniskameraden der TA Unterrot, diese zweithöchste Ehrung des WTB, verliehen bekommen. Er betonte weiter, dass Jürgen Schreier und Heinz Erlenbusch die sich über 40 Jahre um den Tennissport verdient gemacht haben, geradezu prädestiniert waren für diese hochkarätige Ehrung und beglückwünschte beide auf das Herzlichste.

In seiner Laudatio zum Jubiläum ging Abteilungsleiter Reimar Grambow im Anschluss auf die wichtigsten Stationen von 40 Jahren Tennis in Unterrot ein. Dabei würdigte er besonders die Arbeit von Jürgen Schreier, der hauptverantwortlich dafür war, das die Tennisabteilung am 25.6.1982 gegründet wurde und als erster Abteilungsleiter den Bau der ersten beiden Plätze zusammen mit seinen beiden Bauleitern Kurt Bahnmüller und Dieter Hägele vorangetrieben hat, die bereits am 03.09.1983 eingeweiht wurden. Zum Abschluss seiner Laudatio dankte er 13 Tenniskameradinnen und Kameraden die der Tennisabteilung über 40 Jahre die Treue gehalten und sich in vielfältiger und unterschiedlicher Form um die TA verdient gemacht haben.

Anschließend wurden die Clubmeister 2022 und mit Wolfgang Weigel und Thomas Hägele zwei Kameraden, die 100 Spiele für die TA absolviert hatten, geehrt. (Gr.).

Tabellen.jpg
IMG_2866.JPG
IMG_2875 (2).JPG
IMG_2870.JPG
IMG_2883.JPG
IMG_2916 (2).JPG
IMG_2910 (3).JPG
IMG_2887.JPG
IMG_2924 (2).JPG

Nikolaus zu Gast bei den Tennis-Kidis der SpVgg Unterrot

Ihre Kleinsten hatte die Tennisabteilung der der SpVgg Unterrot kürzlich zu einer Nikolausfeier ins Sportheim eingeladen.

Bei Kinderpunsch, Glühwein, leckerem Weihnachtsgebäck und tollen Spielen fühlten sich die Kinder zusammen mit ihren Eltern pudelwohl.

Natürlich machte auch der Nikolaus in Unterrot Station und überbrachte jedem Kind ein Geschenksäckchen. (Gr.)

IMG-20221210-WA0000.jpg
IMG-20221210-WA0004_edited.jpg

Impressionen eines tollen Sommerfestes am 10. September 2022

IMG_2120.JPG

Tennis Abteilungsleiter Reimar Grambow eröffnet das Fest.

IMG_2121.JPG

Unsere Jugendspieler beim Betreuen des Tennis Abzeichens.

IMG_2127.JPG

Die Grill und Spanferkel Hütte unter Belagerung.

IMG_2132.JPG
IMG_2129.JPG

Leckeres Selbstgemachtes lud zum Schlemmen ein.

IMG_2124.JPG

Beim Schleifchen Turnier schwitzten Groß und Klein.

IMG_2123.JPG

Ebenso die Feuerstelle fürs Stockbrot.

IMG_2140.jpg

Preisverleihung durch Abteilungsleiter Reimar Grambow und Jugendwart Stefan Kuhr. Gratulation an alle!

Pressebericht zum 40 jährigen Bestehen der Tennisabteilung
und Sommerfest am 10. September 2022

Das Sommerfest der Tennisabteilung der SpVgg Unterrot am kommenden Samstag, fällt in diesem Jahr mit dem 40 jährigen Bestehen der Tennisabteilung zusammen.

Zur Einweihung der Tennisanlage am 03.09.1983 titulierte die „Gaildorfer Rundschau“ „Ein Märchen wurde Wahrheit“.

Von der Gründungsversammlung am 25.06.1982 über das erste Schreiben des damaligen Vereinsvorsitzenden Karl Eichele an die Stadtverwaltung am 14.08.1982 waren gerade mal 14 Monate vergangen. Der weiße Sport hatte in Unterrot Einzug erhalten. Eine grandiose Leistung der Mitglieder der Tennisabteilung. Allen voran der erste Abteilungsleiter, Jürgen Schreier und seine Bauleiter, Kurt Bahnmüller und Dieter Hägele. Dieses Dreigestirn trug die Verantwortung als die ersten beiden Plätze in Eigenregie geschaffen wurden. Eine Leistung die nicht hoch genug bewertet werden kann. Von damals über 100 Mitgliedern waren viele aktiv. Bereits 1984 konnten die ersten Vereinsmeisterschaften ausgetragen werden. Die ersten Champions 

waren Barbara Menier und Dieter Hägele.

Erste klare Schwerpunkte im sportlichen Bereich, die zur Beteiligung von Mannschaften an den Verbandsspielen führte, setzte Heinz Erlenbusch der 1986 das Amt des Sportwartes übernahm und es über viele Jahre erfolgreich ausübte. Der enorme Zulauf den die Tennisabteilung zu verzeichnen hatte, machte es zwangsläufig notwendig, das 1993 mit dem Bau eines dritten Tennisplatzes begonnen wurde. Die Einweihung und Eröffnung fand im Frühjahr 1994 mit einem Prominentendoppel statt. Es spielten BM Kurt Engel und der 1. Vorsitzende Jürgen Schreier gegen Pfarrer Ostertag und Sportwart Heinz Erlenbusch.

In den Hochzeiten des Deutschen Tennissports, von Anfang der achtziger bis Ende der neunziger Jahre, die geprägt waren durch Steffi Graf und Boris Becker, erlebte auch die Tennisabteilung Unterrot unzählige großartige Erfolge. Nachdem die Aushängeschilder des Deutschen Tennissports ihre Karrieren beendet hat, flachte der Tennisboom in Deutschland ab. Davon blieb natürlich auch nicht die Tennisabteilung Unterrot verschont. In der Hoffnung das die schrumpfenden Mitgliederzahlen bald wieder der Vergangenheit angehören, wurde 2008 noch eine neue Tennishütte gebaut.

Als der heutige Abteilungsleiter Reimar Grambow sein Amt 2011 antrat, war die Tennisabteilung auf 43 Mitglieder geschrumpft. Der Jugendspielbetrieb war gänzlich zum Erliegen gekommen. Mit Maßnahmen wie Kooperation mit der Bühläcker - Grundschule in Unterrot 

(Schultennistag, Tennisschnuppertage, Gründung Tennis AG), Teilnahme am Gaildorfer Ferienprogramm und der Aktion des DTB „Deutschland spielt Tennis“, Angebot von Tenniskursen über die Volkshochschule und erfolgreiche Mundpropaganda, die Reimar Grambow mit großer Akribie in die Wege leitete, ist es gelungen Kinder, Jugendliche, Eltern und Erwachsene wieder für den faszinierenden Tennissport zu begeistern.

Der Mitgliederbestand konnte von 43 auf heute 120 Mitglieder gesteigert werden. Durch die sehr gute Arbeit der Trainer Dzabir Maglajlic und Marian Quitsch und der Jugendwarte Andrea Dirksmann und ihrem Nachfolger Stefan Kuhr konnten zwischenzeitlich wieder viele Kinder und Jugendliche erfolgreich an den Tennissport herangeführt werden und haben anschließend die Jugendmannschaften durchlaufen oder nehmen jährlich an den internen Jugendvereinsmeisterschaften teil. Letzter großer Erfolg war der Durchmarsch der Juniorenmannschaft U14/U18 die nach vier Meisterschaften hintereinander von der Kreisliga 2 bis in die Staffelliga aufstiegen.

Die herrliche Tennisanlage mit 3 Plätzen wurde den vergangenen Jahren weiter ausgebaut und an die Bedürfnisse der Mitglieder angepasst. Dank vorbildlicher Eigenleistungen und großzügiger Spenden konnten vielfältige Baumaßnahmen wie 2015 Bau einer Boulebahn, 2016 Bau einer Sonnenterrasse, 2019 Bau einer Gerätehütte, 2020 Installation eines elektronischen Bewässerungssystems für die Tennisplätze und 

2020 Installation eines elektronischen Platzbelegungssystems, erfolgreich umgesetzt werden.

Jugendförderung, Kameradschaft, Harmonie, sportliche Aspekte, gemeinsame Arbeitseinsätze bei der jährlichen Führjahresinstandsetzung der Tennisplätze – alle diese Faktoren zusammen ergeben ein gewisses Erfolgskonzept der Tennisabteilung. Mit den vielfältigen Abteilungsaktivitäten sorgt die Tennisabteilung für eine sinnvolle soziale Anbindung, prägt den Gemeinschaftssinn und fördert die Geselligkeit für die ganze Familie.

Eine entsprechende Würdigung von 40 Jahren Tennis in Unterrot erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Zunächst freuen sich die Verantwortlichen auf einen guten Besuch des Sommerfestes am kommenden Samstag.

IMG_20220520_113006-1.jpg

Die Kinder der Bühläcker Grundschule zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Anne Kempermann, Trainer Marian Quitsch und Tennis Abteilungsleiter Reimar Grambow

Schultennistag begeistert die Viertklässler der Bühläcker-Grundschule Unterrot

Begeistert zeigten sich 21 Viertklässler der Bühläckerschule Unterrot vom Schultennistag den die Tennisabteilung der SpVgg Unterrot am vergangenen Freitag für sie veranstaltete. Jugendtrainer Marian Quitsch und Abteilungsleiter Reimar Grambow sorgten mit einem attraktiven Programm dafür, dass die Schüler der Klasse 4 sichtlich Spaß am Spiel mit dem gelben Ball hatten. Schulleiterin Martina Dreher und Klassenlehrerin Anna Kempermann sparten nicht mit Lob und hoben vor allem den Einfallsreichtum der Tennisabteilung hervor, mit dem die Schulkinder für den Tennissport begeistert werden. Bevor die Kinder Vor- und Rückhand kennen lernen durften, führte sie Marian Quitsch spielerisch, mit einer ganzen Reihe von interessanten Übungen, an den Umgang mit dem Ball heran. In Staffelläufen die Reimar Grambow parallel dazu durchführte ging es um Koordination und Schnelligkeit. Dass zu so einem Vormittag auch eine große Pause gehört, versteht sich von selbst. Hier wurden die Kinder mit leckeren Brezeln und einem Getränk von der Tennisabteilung versorgt. Ebenso wie die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 3 von denen sich 24 Kinder, nach dem Schnuppertraining, zum Eintritt in die Tennis AG entschlossen haben, dürfen nun auch die Viertklässler entscheiden, wer der Tennis AG beitreten möchte und die Sportart Tennis zu seiner Lieblingssportart machen möchte.

Kocherbähnle.jpeg

Abteilungsversammlung der Tennisabteilung

am Freitag 25.03.2022 

Tennisabteilung der SpVgg Unterrot auf gutem Konsolidierungskurs

Zukunftsprojekt Tennis – AG rückt in den Fokus

 

Bei ihrer Abteilungsversammlung am vergangenen Freitag im Kocherbähnle zeigte die Tennisabteilung der SpVgg Unterrot eindrucksvoll, dass sie motiviert in die kommenden Herausforderungen gehen will. Hierbei spielt die Umsetzung des neuen Schulprojektes

mit allen Klassen der Bühläckerschule eine wichtige Rolle. Das in der Tennnisabteilung im Jahr 2021, trotz des massiven Infektionsgeschehens, einiges los war konnte Abteilungsleiter Reimar Grambow berichten. So fielen immerhin noch über 30 feste Veranstaltungstermine an. Diese setzten sich zusammen aus den Punktspielterminen der 6 Mannschaften, die an der Verbandsrunde beteiligt waren, dem3 Dörfer Turnier, Mitglieder-Spanferkerkelessen, Schultennistag und die traditionelle Bierkistenwanderung zum Abschluss der Freiluftsaison.  Daneben wurde der Tennishütte ein komplett neuer Anstrich verpasst und die Bewässerungsanlage unter die Erde verlegt. Für 2022 kündigte Grambow unter anderem mit dem Mitgliedersommerfest und dem Jahresausflug wieder Veranstaltungen an, die sich großer Beliebtheit erfreuen, aber im Jahr 2021 auf Grund des Infektionsgeschehen nicht durchgeführt werden konnten. Ferner setzte er die Mitglieder über die im Jahr 2023 beabsichtigte und notwendige Generalsanierung der Tennisplätze 1 + 2 in Kenntnis, die mittleiweile 40 Jahre alt sind. Ein weiteres Hinausschieben bedeutet, dass die Maßnahme jedes Jahr teurer wird. Im sportlichen Bereich wird es im Jahr 2022 einen größeren Umbruch geben. Die aktive Herrenmannschaft, die in ihrem zweiten Jahr in der Kreisstaffel 2 einen 5. Platz belegte, wird im Jahr 2022 durch eine Herren 30 Mannschaft ersetzt. So studieren aus der aktiven Herrenmannschaft allein 3 auswärts und können so am Spielbetrieb nicht teilnehmen, so dass für diese Mannschaft nicht mehr ausreichend Spieler zur Verfügung stehen. Aus den Herren 50 die in der Bezirksstaffel 2 spielten und 2021 den 3. Platz in ihrer Gruppe belegten und den Herren 60 die in der Bezirksstaffel 1 gegen sehr starke Konkurrenz nur den letzten Platz in ihrer Gruppe belegen konnten, wird im Jahr 2022 eine gemeinsame 6er Mannschaft bei den Herren 50. Aus den Juniorinnen des Jahres 2021 die reihenweise das 18. Lebensjahr vollendet haben, wird im Jahr 2022 erstmals wieder eine aktive Damenmannschaft. Reimar Grambow dankte anschließend allen Funktionsträgern, Mannschaftsführern, Eltern und allen Mitgliedern, die sich aktiv in die Vereinsarbeit 202/2021 eingebracht haben für die vorbildliche Zusammenarbeit. Für 2022 forderte er die Anwesenden auf gemeinschaftlich, intensiv am Ball zu bleiben und alles daran zu setzen, dass es in der Tennisabteilung weiterhin positiv vorangeht. Glücklich schätze sich Abteilungsleiter Reimar Grambow in Stefan Kuhr wieder einen Jugendwart gefunden zu haben, der dieses Amt, bereits seit Dezember kommissarisch ausübt. Stefan Kuhr gab bereits einen ausführlichen Bericht über den Jugendbereich im Jahr 2021 ab.  So konnten die Junioren U15 bereits in ihrem zweiten Jahr, in dieser Altersklasse, ungefährdet den Meistertitel erringen. Die großartigen Erfolge der letzten Jahre bei den Junioren U18, die insgesamt 4 Meisterschaften errungen haben und zuletzt in der höchsten Klasse für 4er Mannschaften spielten, gehen nun leider zu Ende. Zu viele haben das 18.Lebensjahr überschritten.  Die Juniorinnen haben ebenfalls nochmals im Jahr 2021 die Verbandsrunde genossen, ehe sie ab 2022 im aktiven Damen Bereich antreten. Stolz ist Stefan Kuhr auf die neue Kooperationsvereinbarung mit der Bühläckerschule. So werden derzeit alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4, die sich für Tennis interessieren, von Jugendtrainer Marian Quitsch zu einem Schnuppertraining herangezogen. Ab Mai werden sie dann in einer Tennis – AG der TA Unterrot überführt und nehmen bis September kostenlos am Gruppentraining auf der schönen Tennisanlage in Unterrot teil. Schon jetzt zeichnet sich eine gute Beteiligung ab.

 

Solide Finanzen und stabile Mitgliederentwicklung

Von einer positiven Entwicklung der Finanzen im Jahr 2020/2021 konnte Kassierer Jürgen Schreier berichten. Die geplanten Investitionen in die Tennisanlage und die notwendigen Anschaffungen, die der Etatplanung 2020 und 2021 zugrunde lagen, konnten ohne Probleme umgesetzt werden. Dies ist in erster Linie auf die gute Mitgliederentwicklung zurückzuführen. Anschließend stimmte Jürgen Schreier die Versammlung auf die im Jahr 2023 vorgesehene Generalsanierung der Tennisplätze ein und stellte einen fundierten Investitionsplan vor.

Kassenprüfer Manfred Meixner bestätigte Jürgen Schreier eine überaus fundierte Kassenführung und dankte diesem herzlich für seine vorbildliche Arbeit. Die Entlastung der Abteilungsleitung erfolgte einstimmig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:
Abteilungsleiter: Reimar Grambow

Jugendwart: Stefan Kuhr

Beisitzer mit besonderen Aufgaben: Wolfgang Weigel, Uwe Staudinger, Dzabir Maglajlic, Michael Schmidt, Rainer Steinle und Günther Deininger

Kassierer: Jürgen Schreier

Schriftführer: Jens Kretzschmer (neu)

Kassenprüfer: Marvin Wiessmann (neu) und Hans-Georg Kuhn

 

Ein besonderes Schmankerl hatte zum Abschluss Kassierer Jürgen Schreier parat. Im Auftrag des Präsidenten des WTB Stefan Hofherr, der durch Urlaub verhindert war, ehrte er Reimar Grambow und Hans-Georg Kuhn in Würdigung der besonderen langjährigen Verdienste um den Tennissport.

 

Ehrenurkunde mit Ehrennadel in Bronze: Hans-Georg Kuhn

Ehrenurkunde mit Ehrennadel in Bronze versilbert: Reimar Grambow

IMG_5494-koor.jpg
bottom of page